Besucher seit 09.12.2001
   Die Tanja und Boris Seite
   Unser Bautagebuch         

 


 


Vom 1.ten Spatenstich bis zum Rohbau



1 Tag vor Baubeginn mußte natürlich der Spatenstich gefeiert werden. 




Und so sah's dann noch auf unserem Grundstück aus...



 

Am 06.08.07 grub der Bagger das erste Mal seine Schaufel in "unsere" Erde
und prompt stießen wir auf einen riesigen "Meteoriten".





Zum Größenvergleich:

 



Am nächsten Tag war dann der Baustrom da...
... und der Meteorit wurde aus der Grube gerollt und neben einen zweiten gelegt.










Am dritten Tag wurden die Hausmaße abgesteckt und der Kies verteilt.
Man sieht schon die Kanäle für die Abwasserrohre.




 






So sieht der Kran noch ganz klein aus...






Unsere Zisterne ist das erste, was wirklich eingebuddelt ist.







Am 09.08.07 wurde der Wasseranschluß gesucht ... und gefunden.







Unsere Neugierde siegt: Blick in die Zisterne.



 

Die Plane wurde ausgerollt und beschwert.
Jetzt erkennt man schon ganz gut die Hausumrisse.








Vor dem Betriebsurlaub wurde nun am 10.8.07 noch die Bodenplatte gegossen.
Und man sieht: Es hat heute viel geregnet.







... und so sieht der kleine Kran gaaaaaanz groß aus.







Baubeginn des gemauerten Kellers am 27. August.





Und die Rollo-Kästen sind auch schon da.





O' zapft is...









"Röhrenschnitt" für's Wasser





Er wächst und wächst und wächst...







Am 29. August wurden nun fast alle Innenwände im Keller gemauert.






Klara ist unsere erste, kleine Besucherin in unserem "fast fertigen" Zuhause.






Geschafft! Alle Kellerwände stehen nun und warten auf ihre "Mütze".






Da kommt "Nostalgie" auf! Wie unser Garagenboden
sah unser Haus auch noch vor kurzem aus!







Am 31. August kommt pünktlich zum Monatsende die Kellerdecke drauf.







Hoffentlich blickt da unser Elektriker noch durch...





Selbst unsere Garage steht schon zur Hälfte.






Und wenn man am Wald wohnt, dann hat man auch diese "niedlichen" Besucher:








Die Bitumendickbeschichtung hält leider nur von außen trocken.
Innen haben wir z.Zt. ein kostenloses Schwimmbad.








Auch am nächsten Tag nur Regen! Zweiter Anstrich diesmal unter Planen.








Während die Dickbeschichtung am Keller noch trocknet,
entsteht allmählich bereits das Erdgeschoss.







Hausansichten am 6. September.








Unser Eingang "hängt" noch etwas in der Luft.






Erste, planzliche "Lebewesen" auf unserem Meteoriten.







Und so baute sich das Haus in unserer Abwesenheit
aufgrund 5 Tagen Moped-Urlaub wie von selber...










Die Erdgeschossdecke aus Filigranteilen.
Das wird wohl das letzte Mal sein, daß wir von unserem noch "hohen"
Foto-Standort so auf / in unser Haus schauen können.








Am 12. September wird unser Keller "kuschelig warm" eingepackt und die Drainage erstellt.






Bobcat in Action!





Und auch der Schornstein liegt in 2 Hälften zum Einbau bereit.







Am nächsten Tag wurde dann mit dem Verfüllen begonnen.





Ist irgendwie gar nicht mehr so hoch...






Und der Wasseranschluß liegt von nun an bereits im Haus.






Vor dem Wochenende wurden noch von unserem "E-Meister" die Leerrohre gezogen...





... und diverse Arbeiten rund um das Haus verrichtet.
Hier z.B. wurde der Volumenfilter für die Zisterne gesetzt.







Am heutigen Montag wurde weiter aufgefüllt und die
Erdgeschossdecke gegossen. Ebenso unser Eingangspodest.








Und der unterste Teil von unserem Schornstein steht bereits.






Am 18. Sept. wurde nun unser Haus in ein Gerüst "gesperrt".








Wir haben einen neuen Standort gefunden,
um dem Wachsen des Dachgeschosses zuzuschauen.







Der Zwerchgiebel im Eingang ist nun gut zu erkennen.




Innenansichten








Am heutigen Freitag kommt ein neues Gewerk hinzu:
Der Zimmerer hat auf unserer Garage seine Arbeit begonnen.






Das Aussehen der Pfettenköpfe und Sparrenenden durften wir uns aussuchen.






Und so sieht nun der Blick aus der Garage heraus aus.





Die Innenwände wurden nun weiter hochgemauert.
Bald kommt der Sichtdachstuhl für unser Haus!







Am heutigen Tag - genau 3 Monate vor Weihnachten -
wird nun auch unsere Garage eingerüstet.





Ein Dreiecksfenster steht schon. Und der Schornstein
wartet auch schon auf die nächste "Hebeaktion".







Eine Giebelwand an der Garage steht nun schon.






Momentan kann nicht allzuviel passieren: Das regnerische Wetter
macht uns einen Strich durch die Rechnung!
Lediglich die Mauerung für die Schiebetür in der Küche wird aufgestellt.





Und hoffentlich klappt's dann noch mit dem Richtfest am Samstag,
 da der Dachstuhl noch in der Werkstatt schlummert...





Einen Tag vor unserem Richtfest haben unsere fleissigen Zimmerer im strömenden
Regen durchgearbeitet, um wenigstens einen Teil des Dachstuhls fertig zu stellen.





Blick im Inneren nach oben unter die Plane.










Die Vorbereitungen für Morgen laufen auf Hochtouren...







Unser Richtfest am 29. September 2007 kann bei Sonnenschein beginnen!













Wir heißen willkommen in unserem "Drachennest".





Anstehen zum Sektempfang.





Herr Gradl hat unseren Dachstuhl zünftig eingeweiht.






Fachmännische Diskussionen, ob alles hält oder warum schaut Tanja so skeptisch?






Mama Roy hatte die Verpflegung und die Gäste voll im Griff.





Alle (alten und neuen) Nachbarn und Freunde haben mit uns in unserem Wohnzimmer gefeiert.








Selbst unsere neue Mülltonne trägt nun unsere Homepageadresse.








Hausansichten...











Bei gutem Wetter und Sonnenschein haben nun
am 1.10. die Zwerchgiebel ihre "Mütze" bekommen.






Blick im Inneren hoch zum südlichen und nördlichen Zwerchgiebel.







Und bald ist auch die Garage komplett dicht von oben.





Gebälkimpressionen am heutigen Feiertag.















Blick unter die Garagendecke: Alles dicht!






Ein Teil der Dachschalung ist im Obergeschoss bereits vernagelt.






(Noch) Freier Blick empor zum Schornstein - Maßarbeit beim Einsetzen!







Am heutigen Montag wurde die Baustelle aufgeräumt. Nun hat man
vom Keller aus im Treppenhaus einen freien Blick bis unter's Dach.






Und ebenso vom Eingang im Erdgeschoss auf die Galerie.





Das Dach auf der südlichen Hausseite ist nun komplett verschalt.






Und so geht es weiter:  Vom Dach-Eindecken bis zur Rohinstallation